Fräulein Smillas Gespür

Eine exzentrische, nicht mehr ganz als jung zu bezeichnende Frau versucht hinter die Geheimnisse eines Mordes an einem sechsjährigen Jungen zu kommen, mit dem sie befreundet war. Es gibt Ungereimtheiten, aber die dänische Polizei kümmert sich nicht darum, denn Jesaja war schließlich nur ein Grönländer.

Das ist, in eigenen Worten, ein Auszug aus dem Klappentext, ohne den ich mich mit einer Zusammenfassung schwer getan hätte. Es klingt so einfach und ist doch so kompliziert. Høeg fasst in seinem Buch einen spannenden Mordfall, Kritik an der dänischen Regierung, eine Art Selbstfindungsprozess und eine Art Liebesgeschichte zusammen. Seine Wortwahl ist schlicht, aber durchdacht. Jeder Satz ist gestochen scharf, keine einzige Szene überflüssig. Dadurch wird das Lesen zuweilen anstrengend, die durchgehaltende Spannung macht die Sache nicht leichter.

Fräulein Smillas Gespür für schnee

Originaltitel – Frøken Smillas fornemmelse for sne

Autor – Peter Høeg

Originalsprache – Dänisch

Übersetzer – Monika Wesemann

Erscheinungsjahr – 1992

Seiten – 478

Verlag –  Carl Hanser Verlag München Wien

Fräulein Smilla ist weder sympathisch noch unsympathisch, sie ist schlicht praktisch veranlagt. Im Laufe der Geschichte mochte ich sie dann doch – irgendwie. Ihre Beweggründe bleiben stellenweise undurchsichtig, was dem Buch aber einen angenehm unkonventionellen Touch verleiht. Smilla ist beileibe kein Antiheld, aber sie gibt nicht viel von sich preis, auch dem Leser nicht. So gesehen wirkt die Geschichte realer.

Kurz und gut: Fräulein Smilla ist keine leichte Lektüre, aber für den geübten, anspruchsvollen Leser empfehlenswert (so er Krimis mag).

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s