Teuflisch cooler Engel

Wenn Sie schon immer mal wissen wollten, was nach dem Tod wirklich mit uns passiert, sollten sie sich Tad Williams Bobby-Dollar-Trilogie zu Gemüte führen. Wenn man ihm Glauben schenken kann (ha, ha, Wortwitz), gehen die Dinge im Jenseits für gewöhnlich ihren Gang, manchmal artet der Streit zwischen Himmel und Hölle aber auch aus und wer darf es ausbaden – der kleine Engel, natürlich. Er jagt Geheimnissen hinterher, bringt seine verschiedenen, allesamt absolut einzigartigen Freunde in Gefahr, verliebt sich … Er geht durch die Hölle und findet den Himmel, wenn ich das mal so formulieren darf.

Wahrscheinlich hätte ich das Buch gar nicht bemerkt, wenn ich es nicht gewonnen hätte, so aber hab ich sehnsüchtig auf die Fortsetzungen gewartet. Der erste Teil ist grandios, der zweite Teil etwas langatmig und der dritte Teil hat ein unbefriedigendes Ende. Witz, Charme und eine gute Portion Action verleihen allen drei Büchern etwa das: Williams ist witzig, ohne anstößig zu sein (bezogen auf religiöse Gefühle), seine Geschichte prescht voran und atmet durch, ohne sich in Klischees zu verlieren, und Bobby Dollar ist ein riesiges Engels-Arschloch, das man einfach lieben muss – stellenweise sehr klischeehaft Arschloch und gerade dadurch gar nicht klischeehaft Engel.

Fantastisch.

Die dunklen Gassen des Himmels – Bobby Dollar 1

  • Originaltitel – The Dirty Streets of Heaven
  • Autor – Tad Williams
  • Originalsprache – Englisch
  • Übersetzer – Cornelia Holfelder-von der Tann
  • Erscheinungsjahr – 2012
  • Seiten – 572
  • Verlag – Klett-Cotta, Hobbit-Presse

 

Happy Hour in der Hölle – Bobby Dollar 2

  • Originaltitel – Happy Hour in Hell
  • Autor – Tad Williams
  • Originalsprache – Englisch
  • Übersetzer – Cornelia Holfelder-von der Tann
  • Erscheinungsjahr – 2013
  • Seiten – 563
  • Verlag – Klett-Cotta, Hobbit-Presse

 

Spät dran am jüngsten Tag – Bobby Dollar 3

  • Originaltitel – Sleeping Late on Judgement Day
  • Autor – Tad Williams
  • Originalsprache – Englisch
  • Übersetzer – Cornelia Holfelder-von der Tann
  • Erscheinungsjahr – 2014
  • Seiten – 609
  • Verlag – Klett-Cotta, Hobbit-Presse
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s