Die Neujahrsansprache der Queen

Getreue Untertanen, werte Leser!

Es ist mir eine große Ehre, Sie an diesem heutigen Festtage begrüßen zu dürfen. Ich freue mich sehr, hier zu sein – gesund und munter, in der Lage, hochtrabende Worte zu äußern. Und es erfüllt mich mit Zuneigung, Ihre Aufmerksamkeit zu genießen.

Nun. Es gibt viele Menschen, die den Jahreswechsel alljährlich nutzen, Phrasen zu dreschen und Vorsätze zu äußern. Ich fasse mich daher kurz.

Das Jahr liegt hinter uns, abgestreift wie ein zu eng gewordenes Kleidungsstück, und vor uns tut sich eine Fülle neuer Möglichkeiten auf. Nachdem der Pöbel dies kräftig bejubelt hat, während die Straßen gereinigt werden, die guten Vorsätze gefasst und bald gebrochen sind, werden wir feststellen, dass sich außer einer Ziffer eigentlich nicht viel verändert hat. Martha findet sich immer noch zu dick, Steve kann nicht auf die Zigaretten verzichten, Justus treibt nicht mehr Sport als vorher. Die Welt wird nicht friedlicher, die Probleme haben sich nicht mit den Raketen in den Himmel schießen lassen.

Stattdessen habe ich oft den Rat gelesen, zurückzuschauen. Mich zu besinnen, was das vergangene Jahr gebracht hat, was ich erreicht habe, welche Höhepunkte es gegeben hat. Innezuhalten, mir der fortgesetzten Weihnachtszeit (bis zum 06. Januar) bewusst zu sein.

Lassen Sie mich Ihnen sagen: Es braucht keine Weihnachtszeit und keinen Jahreswechsel, um zurückzuschauen. Ich wünsche Ihnen, dass Sie die Fähigkeit, das Gute und Besondere in Ihrem Leben zu erkennen, das ganze Jahr über in sich tragen.

Ihre

Queen Pussel

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s