Das Kind im Manne

Manchmal stehe ich in der Küche, trockne Teller und Tassen und denke dabei, wie erstaunlich das eigentlich ist – da stehe ich und sortiere Geschirr in den Küchenschrank, Geschirr, das mir gehört, in einen Schrank, der mir gehört, in einer Küche, für die ich die Miete bezahle. Meins, meins, meins. Schaue ich mich um, sehe ich meine Wohnung, eingerichtet nach meinem Geschmack (und meiner Faulheit).

Erwachsen ist man nicht, man wird es. Jeden Tag ein bisschen mehr. Jaaa … das sagt sich so schön daher und irgendwie mag ja auch was dran sein, aber trotzdem gibt es da diese Momente in denen ich mich wundere, wie ich wohl soweit gekommen bin. Wann habe ich eigentlich gelernt, mich um meinen eigenen Abwasch zu kümmern? Wann bin ich erwachsen genug geworden, um zu sehen, wann mal wieder Staub gesaugt werden muss? Warum zum Teufel stören mich die Klamotten auf dem Boden und ich tue sie in den Wäschekorb?!

Niemand bringt dir bei, was du als Erwachsener alles tun wirst. Du schaust einfach plötzlich um dich und stellst fest, dass du nicht mehr darauf angewiesen bist, dass Mama dir morgens die Sachen rauslegt. Du kaufst dein eigenes Essen. Du suchst dir selbst stimmiges Klopapier aus. Keiner wird dir die Batman-Bettwäsche verbieten, weil sie nicht mädchenhaft ist. Keiner wird dir sagen, dass du gefälligst den Biomüll nicht immer in die Tonne werfen sollst, du machst es oder eben nicht.

Faszinierend, finden Sie nicht?

Und dann sehe ich mich im Bademantel Frühstück essen und mich darüber beschweren, dass ich noch einkaufen gehen muss. Dann laufe ich nachts um zwölf zu meinem Bruder rüber, weil ich unbedingt Schlagsahne brauche. Dann werfe ich 101 Dalmatiner in die Playstation, lehne mich in Unterwäsche auf der Couch zurück – naja, und tue andere kindische Dinge, die ein richtiger Erwachsener doch eigentlich irgendwie nicht tut.

Das ist es: Mein Kind im Manne (in der Frau).

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s