Na, wie fühlt man sich?

Eine meiner Lieblingsfragen an Geburtstagen ist immer noch: »Na, wie fühlt man sich denn nun mit [Setzen Sie hier bitte eine Zahl zwischen 7 und 132 ein]?«

Ich stelle diese Frage gern (vor allem meinem Vater, das ist so eine Art Running Gag von uns) und ich finde es auch irgendwie witzig, sie gestellt zu bekommen. Denn seien wir alle ehrlich – gemeinhin ändert sich mit dem Alter nicht sehr viel, außer der Zahl, die man im Falle des Falles in einer bestimmten Zeile auf manchen Formularen einträgt.

Interessant wird die Sache aber vor allem, wenn man sie in einen Kontext stellt und etwa so fragt: »Na, was ist denn das für ein Gefühl, [Setzen Sie hier bitte eine 18, 21 oder einen runden Geburtstag ein] zu werden?« Da verändert sich nämlich unter Umständen schon etwas. Als ich 21 geworden bin, dachte ich mir tatsächlich – hey, jetzt bist du in allen Ländern der Welt volljährig und damit voll strafmündig. Pass also auf, was du tust!

Und wenn man 40 oder 50 oder 60 oder sogar noch älter wird, dann schaut man vielleicht doch einmal zurück und stellt sich die leidigen Fragen, ob man geschafft hat, was man wollte, ob man Dinge anders hätte machen sollen … oder man sagt sich, dass alles gut gelaufen ist und man bereit ist für die nächsten zehn Jahre, bis man wieder einmal zurückschaut und sich an der Weisheit des Alters erfreut.

Ich kann Ihnen aber auch versichern – wenn man 22 wird, ändert sich nichts. Ich bin noch so jung wie vorher, und auch ebenso alt wie vorher. Irgendwie.

Bleibt mir nur noch, eine familiäre Anekdote zu erzählen, bei der ich die Darsteller einmal ungenannt lassen will – stellen Sie sich einfach vor, Sie werden 44, und man sagt Ihnen: »Herzlichen Glückwunsch, die Hälfte haste geschafft!«

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s