Universen

Wie versprochen erzähle ich Ihnen heute was über die Unterbringung erworbener Bücher. Auf dem gestern kurz angesprochenen Bücherbasar habe ich neun neue Mitglieder meiner persönlichen Bibliothek geworben, die ihren Platz in einem der Regale einnehmen durften. Sie hatten ein seltenes Glück – nicht alle Neuankömmlinge fanden sofort einen geeigneten Stellraum und mussten sich zuweilen mit einem Liegeplatz auf ihren Artgenossen zufriedengeben.

Im Moment aber stehen alle fein säuberlich nebeneinander, bis auf eine kleine Ausnahme, wo Bücher sich hinlegen mussten, um neben ihrem Job als Bibliotheksmitglied auch noch als Buchstütze zu fungieren. Die ganz hohen Tiere stehen sogar hinter verplexiglasten Türen. Sortiert wird nach Genre, Alter, Autor oder Gefallen – je nachdem, wie es am besten passt. Deswegen bin ich auch die einzige, die da im Moment wirklich durchsieht. Später einmal – vielleicht wenn ich einen eigenen Raum und die Tausender-Marke geknackt habe – werde ich womöglich zu einer alphabetischen Sortierung übergehen.

Denke ich an Bibliotheken, kommt mir auch Cornelia Funkes Tintenherz in den Sinn. Im Haus von Meggie und Mo liegen und stehen überall Bücher herum, weil sie schon längst keinen Platz mehr haben, um alle artgerecht unterzubringen. Man stelle sich vor – ein zweistöckiges Haus, und alles voller Bücher. Wenn ich so drüber nachdenke, ist das eigentlich ein bisschen unrealistisch (leider). Aber davon mal abgesehen, wäre das irgendwie nichts für mich. Ich kann es nicht leiden, wenn Bücher auf dem Boden liegen, oder mit aufgeklapptem Rücken bäuchlings auf dem Tisch geparkt werden (am besten noch dicht neben dem Kaffeefleck vom Frühstück). Ich sympathisiere da eher mit Elenor, die in ihrem Haus eine riesige Bibliothek hat, säuberlich sortiert, manche besonders kostbare Schmöker in Glasvitrinen.

Das Schöne an Bücherregalen ist aber – neben der Ordnung und Sauberkeit – die Tatsache, dass man mit einem Blick ziemlich viel sieht. Ich habe dreieinhalb Reihen Stephen King, und die Vorstellung, was in diesen dreieinhalb Reihen alles verpackt ist … ganze Welten (oder, wenn‘s beliebt, Universen)! Die Geschichte von Castle Rock, die Erzählung vom Dunklen Turm, all die Lebensgeschichten verschiedener Männer und Frauen, all die Erinnerungen an Gestorbene! Ja, ich weiß, das ist kitschig und / oder pathetisch, aber das macht nichts. Es ist nämlich trotzdem toll, sich das anzusehen. Und es wirkt eben anders, wenn die Bücher ordentlich in Reih und Glied stehen, als wenn sie wild durcheinander in einer Kiste vor sich hinvegetieren.

Übrigens: auch meine Blog-Beiträge sind ordentlich in verschiedenen Ordnern sortiert. Wie in einer virtuellen Bibliothek mit verschiedenen Räumen. Hach, welch romantische Vorstellung …

Werbeanzeigen

3 Antworten auf “Universen”

  1. In meinem alten Zimmer musste ich Bücher auf den Boden in Stapel legen, weil anders kein Platz war. Jetzt ist das natürlich anders 🙂 Einziger Nachteil: damals sah es einfach nach mehr Büchern aus. Also, wenn man sich mal für noch-belesener halten möchte: Einfach alle raus und schön stapeln 🙂

    Gefällt mir

  2. Wir haben in den vergangenen Tagen einige Bücher umziehen lassen und aufgrund des vorherrschenden Platzmangels mussten einige Bücher im Tetrisprinzip in einen Schrank geräumt werden. Wirklich schrecklich sowas! Ich teile dann eher deinen Traum von einer eigenen Bibliothek – für mich allerdings ohne Vitrinen^^

    Gefällt mir

    1. Ich wünsche euren Büchern gute Besserung – so ein Schock will sorgfältig verwunden werden 😉
      Auf die Vitrinen kann ich persönlich auch verzichten – bis auf eine für diese eine in Leder gebundene Ausgabe vom „Hobbit“ …

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s