Status: Öffentlich

Wie Ihnen sicher nicht verborgen geblieben ist, gibt es auf meinem Blog eine Kategorie Kurzgeschichten. Wenn Sie sich dort umsehen, werden Sie bisher nur ein Exemplar dieser scheuen Gattung finden. Das hat einen ziemlich simplen Grund – ich bin mir noch nicht ganz im Klaren darüber, wie ich das Problem Öffentlichkeit angehen will.

Natürlich ist dieser Blog in gewisser Weise ein Aushängeschild für das, was gemeinhin mit dem eigentlich unzureichenden Wort ›Schreiben‹ betitelt wird. Um an Meinungen und konstruktive Kritik zu kommen, bleibt eine irgendwie geartete Weitergabe an potentielle Leser nun einmal nicht aus. Von nichts kommt bekanntermaßen nichts. In diesem Sinne ist es durchaus in meinem Interesse, dem geneigten Besucher hier Leseproben zur Verfügung zu stellen, die über das Schreiben von Blog-Beiträgen hinaus gehen.

Aber.

(In einer guten Story gibt es angeblich immer ein Aber.)

Da flirren all diese Menschen durch die unbegreiflichen Weiten unseres Internets. Da tummeln sich professionelle Autoren, Amateure, Analphabeten, Leser – hunderte von potentiellen Lesern. Verstehen Sie? Hunderte. Und wir wissen doch alle, was das bedeutet.

Welcher logisch denkende Verlag verkauft denn eine Geschichte, die zu jeder Zeit von jedem x-beliebigen (oder auch y-beliebigen, wenn Ihnen das genauso gut gefällt wie mir), internetfähigem Rechner aus abgerufen werden kann? Also – selbst ich würde meine Geschichten nicht in der Form verkaufen, in der ich sie im Internet publiziert habe.

Daraus folgt, dass die Kategorie Kurzgeschichten hier nur Stichproben aufnehmen kann, die gut ausgewählt sein müssen. Früher oder später werde ich Ihnen gerne die eine oder andere Kostprobe zur Verfügung stellen, schließlich bin ich durchaus an Ihrer Meinung interessiert. Aber Sie werden es mir nachsehen, wenn ich sparsam bleiben werde.

Nichtsdestotrotz würde ich gern eine Art Fortsetzungsroman ins Leben rufen, der gleichzeitig experimentelle Spielwiese für mich und pure Lesefreude für Sie sein soll. Geben Sie mir noch ein bisschen Zeit, bis die Idee wächst und Früchte trägt. Dann stürzen wir uns alle gemeinsam ins Abenteuer.

20.05.2015

Werbeanzeigen

2 Antworten auf “Status: Öffentlich”

  1. Wenn es eine Kurzgeschichte gibt, die nicht veröffentlicht werden soll, würde ich es auch gut finden, wenn sich hier bloß ein Teil der Geschichte preis geben würde. Quasi ein Abschnitt zum Reinschnuppern 🙂

    Gefällt mir

    1. Ich werde mal darüber nachdenken. In wie fern das bei Verlägen gern gesehen ist, weiß ich nicht – und im Zweifelsfall bin ich da lieber vorsichtig. Man weiß ja nie, wohin einen die Zukunft noch führt, und vielleicht entscheiden dann solche Schnupperproben einmal meine Veröffentlichungenen …
      ABER – ich denke drüber nach! 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s